Klinikallianz Plus

Metropole Frankfurt Hessen

Universitätsklinikum Frankfurt

Universitätsklinikum Frankfurt

Das Universitätsklinikum Frankfurt, gegründet im Jahr 1914, zählt zu den führenden Hochschulkliniken Deutschlands. Es bietet seinen Patientinnen und Patienten eine bestmögliche medizinische Versorgung in 30 Fachkliniken und -instituten. Der enge Bezug zur Wissenschaft – Klinikum und Fachbereich Medizin betreiben zusammen 21 Forschungsinstitute – sichert den Patienten eine rasche Umsetzung neuer Erkenntnisse in die therapeutische Praxis. Über 1.300 Betten stehen zur Verfügung, jährlich werden über 49.000 stationäre und mehr als 220.000 ambulante Patienten rund um die Uhr von 4.100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern betreut.

Zahlreiche Institute widmen sich medizinisch-wissenschaftlichen Spezialleistungen und versorgen Patienten auf höchstem Niveau. Dies bestätigen die zahlreichen Zertifizierungen des Universitätsklinikums, unter anderen als überregionale Comprehensive Stroke Unit, als Zentrum für verschiedenste Krebsarten und als Perinatalzentrum.

Besondere interdisziplinäre Kompetenz besitzt das Universitätsklinikum unter anderem auf den Gebieten der Neurowissenschaften, Onkologie und kardiovaskulären Medizin. Auch als Standort für Organ- und Knochenmarktransplantationen, Dialyse sowie der Herzchirurgie nimmt es besondere Aufgaben der überregionalen medizinischen Versorgung wahr. Die Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie ist als einzige Klinik in Hessen als Transplantationszentrum für Lebertransplantationen ausgewiesen. Das Stammzelltransplantationszentrum zählt mit 50 Transplantationen jährlich zu den größten pädiatrischen Transplantationszentren in Deutschland. Es ist zudem bundesweites Referenzzentrum für die haploidentische Stammzelltransplantation. Zudem weist das Universitätsklinikum ein Referenzzentrum für Seltene Erkrankungen, ein Zentrum für angeborene Fehlbildungen und ein universitäres Wundzentrum auf. Neben der Herzchirurgie besteht beim Versorgungsauftrag nach dem Hessischen Krankenhausgesetz auch in der Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie, der Dermatologie und der Kinder- und Jugendpsychiatrie ein Alleinstellungsmerkmal für die Region Frankfurt-Offenbach.

Das Universitätsklinikum Frankfurt hat als erstes Universitätsklinikum und als erstes maximal versorgendes Krankenhaus ein umfassendes Gesamtzertifikat gemäß DIN EN ISO 9001 nach dem strengen Prüfverfahren der DQS Medizinprodukte GmbH erhalten. Der Focus sagt: bestes Krankenhaus in Hessen und deutschlandweit auf Platz 7. Im Shanghai-Ranking – der weltweiten Hochschulrangfolge – ist Frankfurt auf Platz 51 und mit nur zwei anderen deutschen Uniklinika unter den weltbesten TOP 100.

www.kgu.de



Universitäres Centrum für Tumorerkrankungen (UCT)

Das UCT ist eine gemeinsame Institution des Klinikums und des Fachbereichs Medizin der Goethe-Universität und des Krankenhauses Nordwest. Es vernetzt die verschiedenen Fachdisziplinen in der onkologischen Diagnostik, Behandlung, Forschung und Ausbildung miteinander. Das UCT arbeitet auf Grundlage evidenzbasierter Leitlinien, fördert die Grundlagenforschung sowie die anwendungsbezogene Forschung, um Innovationen rasch in klinischen Studien zu evaluieren. Das UCT kooperiert eng mit umliegenden Krankenhäusern und Praxen im Großraum Frankfurt / Rhein-Main um die bestmögliche heimatnahe Versorgung onkologischer Patienten zu gewährleisten.

Die Deutsche Krebshilfe hat das UCT als eines von elf deutschen Zentren als Onkologisches Spitzenzentrum ausgezeichnet. Damit ist das UCT das einzige Onkologische Spitzenzentrum im Rhein-Main-Gebiet und in ganz Hessen.

www.uct-frankfurt.de